Erstarrung einer 14 jährigen – Tod im CCH?

Grindelkrimi – Mörder gefunden

Heute Nachmittag ist eine rasante Krimitour zuende gegangen.

Eine 7. Klasse der IGS Flötenteich aus Oldenburg hat erfolgreich in vier Teams gleich mehrere Morde aufklären können. Dank zielgerichteter Fragestellungen und vor allem aufgrund der flinken Füße der Schülerinnen und Schüler, die heute in Rolle der Detektive geschlüpft sind, wurde geklärt weshalb ein 14-jähriges Mädchen sterben mußte und ein weltberühmter Forscher kaltblütig ermordet aufgefunden wurde.

Es wurde gut gefragt, eifrig gegrübelt, neugierig Details überpfrüft und in den Detektiv-Teams sehr gut kombiniert.

Nur so konnte der Mörder schließlich gestellt und verhaftet werden.

Herzlichen Glückwunsch an die Detektive!

 

Blicke hinter die Kulissen…

Moin, Moin,

gestern gabs mal Einblicke hinter die Kulissen von „Krimi in Hamburg“.

Elisabeth Glomp setzte Schauspielerinnen, Schauspieler und die Detektive gekonnt in Szene, fotografierte das Geschehen, so dass sicherlich Top Fotos entstanden sind.

Die konkreten Fotos folgen in den nächsten Wochen. Hier ein paar Einblicke des Shootings.

 

Hier noch Fotos eines Detektivs (c) schoeneich@schoentext.de