Innenstadtkrimi

Das mörderische Theater im Alltag
Dieser Kriminalfall thematisiert eine ganz besondere und außergewöhnliche Theaterwelt, die die Detektive tief in die dunkle Seele der Stadt eintauchen lässt.

In alten Kirchen, bevölkerten U-Bahn-Stationen und schummrigen Cafés werden mysteriöse Gestalten befragt, deren überraschende Auftritte unentwirrbar in das Großstadtdickicht eines düsteren Verbrechens verwickelt sind. Es gilt für die Detektive mit Menschenkenntnis und Kombinationsgabe die Lügen und Intrigen dieser Schattenwelt zu entlarven. Doch Vorsicht! Sie müssen stets auf der Hut sein vor plötzlichen Ereignissen und dürfen sich durch keine Überraschung aus der Ruhe bringen lassen.
Für Literaturfreunde sei noch verraten, dass sich dieser Krimi an Eugene Ionescos „Die kahle Sängerin“ anlehnt.

 

Dauer des Krimis: ca. 3 Stunden
Treffpunkt: Haupteingang des Hamburger Rathauses

zurück zur Übersicht